Gemeinsame Erklärung von EFFAT und FoodServiceEurope zum öffentlichen Beschaffungswesen und zu Tarifverhandlungen

19. Juni 2023 | Im Rampenlicht, Tourismus

Brüssel, 19. Juni 2023

EFFAT und FoodServiceEurope haben sich zusammengeschlossen, um Bedenken hinsichtlich der potenziellen Bedrohungen zu äußern, die die aktuellen Vorschriften für das öffentliche Beschaffungswesen in der EU für die sozialen und wirtschaftlichen Rechte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Gemeinschaftsverpflegungssektor darstellen.

Sie betonen, dass die Hälfte der öffentlichen Ausschreibungen in Europa ausschließlich auf der Grundlage des niedrigsten Preises vergeben würden, was zu unlauterem Wettbewerb und einer Missachtung sozialer Kriterien führe. Dieser Ansatz birgt die Gefahr, dass qualitativ hochwertige Dienstleistungen entmutigt werden, sozial verantwortliche Unternehmen geschädigt werden und faire Arbeit und Bezahlung gefährdet werden.

Daher plädieren EFFAT und FoodServiceEurope für einen „Best-Value“-Ansatz bei der öffentlichen Beschaffung und drängen auf eine Überarbeitung der EU-Vergaberichtlinie, um Qualitätskriterien Vorrang einzuräumen und Tarifverhandlungen zu fördern. Sie fordern die Europäische Kommission auf, die Verhandlungsfähigkeit der Sozialpartner zu stärken, die Konsultation mit repräsentativen Sozialpartnern in Fragen des öffentlichen Beschaffungswesens zu intensivieren und die Mittel für die Professionalisierung und Sensibilisierung öffentlicher Auftraggeber aufzustocken.

Darüber hinaus schlagen sie Anpassungen der Regeln für das öffentliche Beschaffungswesen für wesentliche Dienstleistungen und arbeitsintensive Branchen wie die Vertragsgastronomie vor, einschließlich des Ausschlusses des Kriteriums des niedrigsten Preises und der Verpflichtung zur Einhaltung von Tarifverträgen, um Tarifverhandlungen im öffentlichen Beschaffungswesen zu fördern.

Lesen Sie hier die vollständige gemeinsame Erklärung 

Für Medienanfragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kerstin Howald
Sekretär des Tourismussektors
EFFAT
Tel + 32 (0) 2 209 62 64
k.howald@effat.org

Alison Ryan
Richtlinien-Manager
FoodServiceEurope
Tel. + 32 492 15 73 88
aryan@foodserviceeurope.org


Über EFFAT:
EFFAT ist der Europäische Verband der Lebensmittel-, Landwirtschafts- und Tourismusgewerkschaften, der auch Hausangestellte vertritt. Als europäischer Gewerkschaftsbund, der 120 nationale Gewerkschaften aus 35 europäischen Ländern vertritt, vertritt EFFAT die Interessen von mehr als 22 Millionen Arbeitnehmern gegenüber den europäischen Institutionen, europäischen Arbeitgeberverbänden und transnationalen Unternehmen.

Über FoodServiceEurope:
FoodServiceEurope vertritt die Interessen der europäischen Gemeinschaftsgastronomie auf EU-Ebene. Als Arbeitgeber von über 600,000 Menschen in ganz Europa und als Lieferant von über 6 Milliarden Mahlzeiten pro Jahr sind wir ein wichtiger Akteur im politischen Entscheidungsprozess der EU.

Folgen Sie uns

Lesen Sie unseren letzten Newsletter

Kampagnen


Congress 2019