Globale Aktionswoche für Hotel-Haushälterinnen: Veränderung fordern

3. Dezember 2023 | Im Rampenlicht, Tourismus, Andere

Haushälterinnen spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung des Komforts und der Sauberkeit unserer Hotels, haben jedoch häufig mit Problemen zu kämpfen, die ihre Arbeitsbedingungen sowie ihre Gesundheit und Sicherheit gefährden. Während wir vom 4. bis 10. Dezember 2023 eine weitere globale Aktionswoche für Hotel-Haushälterinnen feiern, beleuchten EFFAT und die IUL die dringenden Anliegen der Branche.

Outsourcing: Die Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeitsbedingungen
Die globale Pandemie hat den Outsourcing-Trend im Gastgewerbe beschleunigt und zu einer Reihe nachteiliger Folgen für Haushälterinnen geführt. Prekäre Beschäftigungsformen wie Teilzeitjobs und mehrere Arbeitgeber sind immer häufiger anzutreffen. Diese Praxis führt nicht nur zu unbezahlten Pendelzeiten und Lücken zwischen den Schichten, sondern erhöht auch die Arbeitsbelastung für Haushälterinnen. Mangelnde Karriereaussichten, Lohnstopps und die Verschlechterung der Work-Life-Balance verschärfen die Herausforderungen, denen sich diese wichtigen Arbeitskräfte gegenübersehen, noch weiter.

Gesundheit und Sicherheit: Sauberkeit und Wohlbefinden der Mitarbeiter in Einklang bringen
Störung des Bewegungsapparates: Die körperlich anstrengende Arbeit im Haushalt, die durch schwere Lasten und sich wiederholende Bewegungen gekennzeichnet ist, stellt eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haushälterinnen dar. Muskel-Skelett-Erkrankungen, die oft eine Folge dieser anstrengenden Aufgaben sind, müssen erkannt und angegangen werden, um ein sichereres Arbeitsumfeld zu schaffen.

Arbeitsüberbelastung: Die den Kunden angebotene „grüne Wahl“, die es ihnen ermöglicht, auf die tägliche Zimmerreinigung zu verzichten, hat unbeabsichtigt die Arbeitsbelastung für Haushälterinnen erhöht. Der Druck, innerhalb eines begrenzten Zeitrahmens mehr Räume zu reinigen, beeinträchtigt nicht nur die Qualität der Arbeit, sondern trägt auch zu einem erhöhten Stressniveau beim Reinigungspersonal bei.

Sexuelle Belästigung: Sexuelle Belästigung im Gastgewerbe ist enorm. Hotels und Einrichtungen müssen strenge Richtlinien umsetzen und Schulungen anbieten, um die Sicherheit und Würde des Reinigungspersonals zu gewährleisten.

Lohnungleichheit: Die Ketten der Geschlechterunterschiede durchbrechen
Im Haushalt sind nach wie vor überwiegend Frauen beschäftigt, und leider ist dies einer der Sektoren, in denen die Lohnungleichheit am stärksten ausgeprägt ist. Trotz der wichtigen Rolle, die sie für den Hotelbetrieb und die Zufriedenheit der Gäste spielen, befinden sich Haushälterinnen oft in schlecht bezahlten Positionen und haben mit der mühsamsten Arbeit des Hotels zu kämpfen. Die Beseitigung dieses geschlechtsspezifischen Lohngefälles ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sondern auch ein Schritt hin zur Anerkennung des Wertes der von diesen engagierten Frauen geleisteten Arbeit.

Diese globale Aktionswoche für Hotel-Haushälterinnen ist ein gemeinsamer Aufruf für einen gerechteren und widerstandsfähigeren Hotelsektor.

Folgen Sie uns

Lesen Sie unseren letzten Newsletter

Kampagnen


Events

Congress 2019