EFFAT schließt sich Tausenden von Arbeitnehmern in Brüssel an: #TogetherAgainstAusterity

Heute schließt sich EFFAT Tausenden von Arbeitnehmern, seinen Mitgliedsorganisationen und der gesamten europäischen Gewerkschaftsbewegung auf den Straßen von Brüssel an, um sich den Versuchen zu widersetzen, Sparmaßnahmen auf EU-Ebene durchzusetzen und bessere Löhne und Bedingungen für Arbeitnehmer in Europa zu fordern.

Gemeinsam fordern wir:

  • Keine Rückkehr zur Sparpolitik.
  • Investition in nachhaltige und direkte Arbeitsplätze mit guten Löhnen.
  • Keine öffentlichen Subventionen ohne soziale Konditionalität.
  • Eine gerechtere Wirtschaft für alle

Die vom Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) einberufene Demonstration ist Teil einer umfassenderen Kampagne für einen „fairen Deal für Arbeitnehmer“ und findet statt, während Minister und Abgeordnete über eine Reform der wirtschaftspolitischen Regeln der EU verhandeln. Laut Berechnungen des EGB, die auf Daten der Europäischen Kommission basieren, werden 14 Mitgliedsstaaten nach dem aktuellen Vorschlagsentwurf gezwungen sein, allein im nächsten Jahr 45 Milliarden Euro aus ihren Haushalten zu streichen.

Dies ist ein gefährlicher Plan, der genau die Dinge untergraben könnte, die das Gedeihen unserer Gesellschaften ermöglichen: Bildung, Investitionen in Arbeitsplätze und öffentliche Dienstleistungen.

Wir können nicht zulassen, dass diejenigen Erfolg haben, die Europa wieder zu strikten Sparmaßnahmen zurückführen wollen. Die europäischen Gewerkschaften sind entschieden gegen den weiteren Abbau unseres Sozialmodells. Wir werden weiterhin gegen die Krise der Lebenshaltungskosten, gegen Ungleichheiten und für ein Europa kämpfen, das den arbeitenden Menschen wirklich etwas bringt.

Unterzeichnen Sie die Petition Stop Austerity 2.0 hier

 

Folgen Sie uns

Lesen Sie unseren letzten Newsletter

Kampagnen


Events

Congress 2019